Niederwiera

Niederwiera wurde im Jahr 1336 erstmals urkundlich als „Wira“ bzw. Wyra erwähnt.
Niederwiera gehörte im Gegensatz zum schönburgischen Oberwiera zum Amt Altenburg.
Trotz vieler Gebietsreformen im Laufe der Jahrhunderte gehörte Niederwiera bis 1956 zu Altenburg bzw. Thüringen.
Erst durch einen Beschluss des Landgericht Altenburg und einer Bürgerbefragung wurde es zusammen mit Röhrsdorf 1950 eingemeindet zum Kreis Glauchau und damit zu Sachsen.
Im Jahre 1964 wurde es zusammen mit den Orten Röhrsdorf und Wickersdorf der Gemeinde Oberwiera angelgiedert.
Besonders sehenswerte Orte sind bzw. waren der Gasthof Niederwiera und die Kirche Niederwiera mit ihrem 2020 wieder errichteten prächtigen Turmspitze.

Niederwiera
Niederwiera
Niederwiera
Niederwiera
Niederwiera
Niederwiera


Warning: Undefined variable $aria_req in /is/htdocs/wp1091055_GNPD8QD7C9/www/wpgow/wp-content/themes/nika/comments.php on line 3

Warning: Undefined variable $aria_req in /is/htdocs/wp1091055_GNPD8QD7C9/www/wpgow/wp-content/themes/nika/comments.php on line 4
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.